„Der gesamte Fluchtweg ist gewaltsam“

Die Stimmen von Geflüchteten hörbar machen – das ist das Ziel des Forschungsprojektes von Hamza Safouane. Dafür hat er Geflüchtete aus Syrien über ihre Flucht nach Europa interviewt. Ein Gespräch über die verschiedenen Formen von Gewalt, die Geflüchtete sowohl in ihrem Herkunftsland erfuhren als auch auf der Flucht und beim Ankommen in Deutschland.

weiterlesen
Ruth Wodak im Interview

Ruth Wodak über Rechtspopulismus in Europa

Opfer-Täter-Umkehr. Oder kalkulierte Ambivalenz. Mit diesen Begriffen beschreibt die Sprachwissenschaftlerin Ruth Wodak Strategien von Rechtspopulist*innen. Ein Gespräch über diese Strategien, das Erstarken von rechtspopulistischen und rechtsextremen Parteien in Europa sowie über die oftmals fehlende Implementierung rechtlicher Rahmenbedingungen.

weiterlesen
Martin Klingenböck und Helin Celik im Gespräch

Jesidinnen und ihr verlorenes Leben

„What the wind took away“ begleitet zwei jesidische Frauen in einem türkischen Flüchtlingscamp und gibt ihnen so eine Plattform, um von ihrem verlorenen Leben, von den Erinnerungen an die Flucht und von Verwandten, die vom IS gefangen genommen wurden, zu […]

weiterlesen
Annelie Boros im Interview

“Fuck White Tears”

Nach Südafrika fahren und einen Film über die anhaltenden Studierendeproteste in Südafrika zu machen. Das war der Plan der deutschen Filmemacherin Annelie Boros. Stattdessen setzte sich sich mit ihrem “white privilege” auseinander und wurde so selber Protagonistin ihres Films.

weiterlesen

Generacija ‘68: Die erste große Liebe

Der Dokumentarfilm „Generacija ‘68“ ist eine Liebeserklärung an die scheinbar nichtendenwollende Revolution im damaligen Jugoslawien. Ich sprach mit Regisseur Nenad Puhovski über die Rolle Titos in der Bewegung, die Transformation vom Sozialismus zum Kapitalismus und über das Scheitern heutiger Proteste.

weiterlesen
Transition Copyright Benjamin Storck

„Klitoris? Wir haben das nicht verwendet“

In welchem Alter und zu welcher Gelegenheit wurdest du dir deiner eigenen Klitoris bewusst? Um diese zwei Fragen dreht sich der Kurzfilm „Clitorissima“, der im Rahmen des Transition-Festivals gezeigt wurde. Ich sprach mit der queeren Filmemacherin Gia Balestra.

weiterlesen
20160521_JessicaBollag_NikoHavranek-5

Eine Stimme für „White Trash“

„White Trash“, Hillbilly und Rednecks – Begriffe, die in den USA mit der unteren sozialen Schicht verknüpft werden. Die Sozialanthropologin Jessica Bollag gibt ihnen im Dokumentarfilm „I’m not leaving Eldon“ eine selten gehörte Stimme.

weiterlesen
Jorge Fernandez Mayoral - Alexander Gotter

„Flüchtlinge sind wie wir. Punkt.“

Drei Filmemacher zeigen im Dokumentarfilm „District Zero“ die Realität in einem der größten Flüchtlingscamps der Welt – im jordanischen Zaatari Camp. Sie erzählen dabei von den wertvollen Erinnerungen an ein schönes Syrien und von (fehlenden) Hoffnungen.

weiterlesen
Barbara Eder Copyright: Stephanie Gmeiner

„Gesund ist das nicht!“

Barbara Eders Spielfilm „Thank you for bombing“ begleitet drei Kriegsjournalist*innen: Während Cal auf der Suche nach einem richtigen Krieg ist, wird Lana mit Sexismus konfrontiert. Den älteren Ewald holen bereits am Flughafen vergangene Erfahrungen ein. Ich sprach mit der Regisseurin […]

weiterlesen