“Fuck White Tears”

Nach Südafrika fahren und einen Film über die anhaltenden Studierendeproteste in Südafrika zu machen. Das war der Plan der deutschen Filmemacherin Annelie Boros. Stattdessen setzte sich sich mit ihrem “white privilege” auseinander und wurde so selber Protagonistin ihres Films.

Annelie Boros im Interview

Annelie Boros, Fotos: Benjamin Storck

Posted in Interview and tagged , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.