Bleibeberechtigt und wohnungslos

Viele bleibeberechtigte Geflüchtete sind in Wien mit Wohnungslosigkeit oder überteuerten Mieten konfrontiert. Anlässlich des Tags der Wohnungslosen am 11. September werfe ich einen Blick auf den erschwerten Zugang Geflüchteter zu leistbarem und menschenwürdigem Wohnraum.

weiterlesen

„Der gesamte Fluchtweg ist gewaltsam“

Die Stimmen von Geflüchteten hörbar machen – das ist das Ziel des Forschungsprojektes von Hamza Safouane. Dafür hat er Geflüchtete aus Syrien über ihre Flucht nach Europa interviewt. Ein Gespräch über die verschiedenen Formen von Gewalt, die Geflüchtete sowohl in ihrem Herkunftsland erfuhren als auch auf der Flucht und beim Ankommen in Deutschland.

weiterlesen

Migrantinnen in Deutschland: Ein kleiner Überblick

Zum Internationalen Frauentag am 8. März warf ich einen Blick auf die in Deutschland lebenden Migrantinnen und geflüchteten Frauen und behandel dabei das Thema geschlechtsspezifische Verfolgung als Asylgrund ebenso wie die Bildungs- und Arbeitsmarktteilhabe von Migrantinnen.

weiterlesen
Karten mit dem Anteil der Schutzsuchenden und der Ausländer*innen in Deutschland

Migration in Deutschland: Ein Blick auf die Zahlen

Wie viele Menschen mit einem Migrationshintergrund leben eigentlich in Deutschland? Wie viele von ihnen besitzen einen ausländischen Pass und wie viele haben um internationalen Schutz angesucht? Was sind die zentralen Herkunftsländer und in welchen Regionen Deutschlands leben die meisten Ausländer*innen und Schutzsuchenden?

weiterlesen
Jorge Fernandez Mayoral - Alexander Gotter

„Flüchtlinge sind wie wir. Punkt.“

Drei Filmemacher zeigen im Dokumentarfilm „District Zero“ die Realität in einem der größten Flüchtlingscamps der Welt – im jordanischen Zaatari Camp. Sie erzählen dabei von den wertvollen Erinnerungen an ein schönes Syrien und von (fehlenden) Hoffnungen.

weiterlesen

Queere Refugees erzählen ihre Geschichte

Laut dem UNHCR sind LGBTIQ Flüchtlinge mit Gewalt und sexuellem Missbrauch vonseiten der „refugee community“ ebenso konfrontiert wie von der eigenen Familie. Diskriminierung und Belästigungen gehen von staatlichen als auch von nicht-staatlichen Organisationen aus. Aktivist und Filmemacher Mohamed Nour Metwally […]

weiterlesen